La Bretagne – Tour d'horizon d'une région partenaire

Lehrfilm (DVD) 130 Min., Begleitmaterial (CD) PDF-Dokumente mit gesamt 526 Seiten A4, erschienen: 1.04.2015, 1. Auflage

5,00 €

  • 0,11 kg
  • leider ausverkauft

In Zusammenarbeit mit: der Sächsisch-Bretonische Gesellschaft e.V. unter redaktioneller Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. Ingo Kolboom (D). Nur für schulischen und privaten Gebrauch!



Cover und Booklet für Download

Bei kommerzieller Verwendung bitte die Quellenangabe "weltbuch/ddmedia/SBG e.V." nicht vergessen!


Ausgezeichnet!

Die DVD/CD La Bretagne – Tour d'horizon d'une région partenaire wurde im Oktober 2015 mit dem ersten Preis des “Prix Joseph-Rovan de l’Ambassadeur“  ausgezeichnet.


Download
Pressemitteilung
PM Auszeichnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.4 KB


Beschreibung

DER FILM ZUM JUBILÄUM – Ein Lehrfilm über die Bretagne und eine CD mit vielen Texten,

produziert von der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft: „LA BRETAGNE – TOUR D’HORIZON D’UNE RÉGION PARTENAIRE“

 

Am 30. November 1995 setzten der damalige Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Kurt

Biedenkopf, und der damalige Präsident des Regionalrates der Bretagne, Yvon Bourges, ihre Unterschrift unter eine „Gemeinsame Erklärung über Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Region Bretagne“. Darin heißt es:

„Der Freistaat Sachsen und die Region Bretagne bekunden ihren Willen, die gegenseitige Zusammenarbeit zu vertiefen und auszubauen. Es ist ihre Absicht, enge und freundschaftliche Beziehungen zu unterhalten. Beide Seiten sehen in ihrer Zusammenarbeit auch einen Beitrag zur inhaltlichen Ausgestaltung des Vertrages zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Französischen Republik über die deutsch-französische Zusammenarbeit vom 22. Januar 1963.

Durch diese Zusammenarbeit soll auch der Aufbau der Europäischen Union gefördert werden. Sie sind der Überzeugung, dass dies der beste Weg ist, die kulturellen Besonderheiten und die regionale Vielfalt in Europa zu bewahren. Die Kooperation der Regionen ist nach Auffassung beider Seiten auch ein wichtiges Mittel, um ein Europa der Bürger aufzubauen und dem Grundsatz der Subsidiarität vermehrte Geltung zu verschaffen. Beide Seiten streben daher auch eine Abstimmung ihrer jeweiligen

Positionen im Ausschuß der Regionen an. Darüber hinaus soll die Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Region Bretagne den Integrationsprozeß jener Staaten Mittel- und Osteuropas fördern, denen die Europäische Union in den Assoziierungsverträgen eine Beitrittsperspektive eingeräumt hat. Die Vertiefung der Zusammenarbeit verfolgt das Ziel, Bürgerinnen und Bürger aus beiden Regionen einander näherzubringen und dadurch den europäischen Integrationsprozeß zu fördern.“

(Quelle: http://www.sachsen-bretagne.de/files/erklaerung_sachsbret.pdf)

 

Es waren die Bretonen, die dazu die Initiative ergriffen hatten. Nach der friedlichen Revolution in der

DDR, der die Wiedereinführung der 1952 abgeschafften Länder Brandenburg, Mecklenburg-

Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und die deutsche Wiedervereinigung folgten, war das Interesse der Bretagne an einem Partner im Osten Deutschlands geweckt. Die Sachsen ergriffen diese ausgestreckte Hand aus einer Region, die Jochen Schmidt in seiner „Gebrauchsanweisung für die Bretagne“ (Piper 2009) „eine der spektakulären Landschaften von Europa“ nennt... (weiter siehe PDF)


Download
Begleitschreiben der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft e.V.
20 JAHRE SACHSEN-BRETAGNE - Der Film zum
Adobe Acrobat Dokument 158.6 KB

Inhalt

DVD-Lehrfilm [130:05]

Drehbuch: Stefan Drabek, Christoph Schmidt / Technik und Regie: Stefan Drabek

Moderation: Doreen Arnold

CD-Begleitmaterialien

1. Zum Geleit

2. Vorwort zur Lehrfilm-DVD

3. Technische Realisierung des Lehrfilms

4. Proposal zum Film

5. Drehbuch zum Film

6. Einsatz des Films im Unterricht

7. Tafelbilder 

8. Die Bretagne – Eine kleine Enzyklopädie

9. Schautafeln über die Bretagne



Aktualisierungen

Registrierte Käufer erhalten die zusätzliche Möglichkeit, aktualisierte Themenblätter zu beziehen. Geben Sie hierfür Ihre E-Mail an und Sie erhalten den Zugangs-Code zum Download der Aktualisierungen. Hier geht es zu gesicherten Seite!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.