Richard Tauber – Weltstar des 20. Jahrhunder

Martin Sollfrank (D)

 

Buch, gebunden, Hardcover, 568 Seiten, 24 x 17 cm, erschienen: 03.09.2014, 1. Auflage Deutsch, ISBN: 978-3-906212-05-0

 

34,90 €

  • 1,2 kg
  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

125-jähriger Geburtstag Richard Taubers (16.05.1891 - 08.01.1948)

Richard Tauber, der große Tenor des 20. Jahrhunderts, hätte am 16. Mai 2016 seinen 125. Geburtstag. Dieser tatsächliche Weltstar, der auch als "König des Belcanto" bezeichnet wurde, hat die Musik nicht nur in Deutschland und Österreich in den 1920er Jahren, sondern weltweit in den 1930er Jahren beeinflusst.

Dieses Datum ist es wert, um an diesen Ausnahmekünstler, der ja nicht nur Opernsänger, sondern auch Konzert- und Operettensänger war, sowie Komponist, Dirigent und Filmdarsteller, zu erinnern. 

Letztlich belegen auch die zahlreichen Aufrufe seiner Platten- und Filmszenen auf youtube seine immer noch andauernde Popularität.

Die erste und bisher einzige Dokumentation über das künstlerische Schaffen Taubers ist im September 2014 bei uns erscheinen.

 

Wenn Medien über dieses Ereignis berichten möchten und/oder Musikhäuser wie Opern und Operetten dieses Werk in Ihrem Shop anbieten oder eine Lesung mit dem Autor buchen wollen, sprechen Sie uns an!


Beschreibung

Richard Tauber
Richard Tauber

Über Richard Tauber wurden zahlreiche Bücher geschrieben, doch es wurde noch längst nicht alles gesagt. Abseits der üblichen biografischen Spekulationen beschreibt diese Dokumentation, weltweit das erste Mal detailgetreu das Leben und Wirken des Weltstars. Sie ist der Wahrheit verpflichtet, alle Daten sind belegt. Vermutungen und Interpretationen haben hier keinen Platz. Erstmals ist Richard Tauber nicht nur als Sänger, sondern als umfassender Musiker, der weltweit gewirkt hat, dargestellt – seine Opern- und Operettenaufführungen, seine Konzerte, Dirigate, Schallplattenaufnahmen, Rundfunksendungen, sein Filmschaffen, seine Kompositionen und seine Präsenz in der Werbung sind in einer umfangreichen Chronologie erfasst.

 

Der am 16.05.1891 in Linz (Oberösterreich) geborene Richard Tauber begann seine beispiellose Karriere als Opernsänger 1913 in Chemnitz und wechselte noch im selben Jahr nach Dresden an die Königlich Sächsische Hofoper, an der er seinen Gesangsstil und seine Darstellungskunst vervollkommnete. Ab 1922 war er Mitglied der Wiener Staatsoper und ab 1923 gleichzeitig Mitglied der Berliner Staatsoper. Er genoss einen hervorragenden Ruf als Mozartsänger und wirkte bei den Salzburger und den Münchener Mozartfestspielen mit. Ab 1925 begann er eine Doppelkarriere als Operettentenor, vorwiegend in den Werken Franz Lehárs, mit dem ihn eine tiefe Freundschaft verband. 1933 aus Deutschland vertrieben, wirkte er in Österreich (Wien) bis 1938 und unternahm glanzvolle Tourneen. Während des Zweiten Weltkrieges arbeitete er als Sänger und Dirigent in ganz England und starb am 08.01.1948 in London.

Richard Tauber hinterließ uns seine Stimme und Gesangskunst auf vielen Schallplattenaufnahmen. Dieses Vermächtnis macht ihn unsterblich. Jedes Jahr erscheinen weltweit CDs mit Tauber-Aufnahmen. Richard Tauber hat seinen unangefochtenen festen Platz unter den größten Tenören der Welt - zu Recht.


Der Autor

Martin Sollfrank
Martin Sollfrank

Martin Sollfrank wurde 1957 in Amberg/Oberpfalz geboren. Er war 35 Jahre als Berufssoldat an den verschiedensten Standorten der Deutschen Bundeswehr tätig. Nach seiner Pensionierung widmete er sich intensiv seinem Hobby – den schönen Stimmen. Dazu gehört natürlich auch der lyrische Tenor des Richard Tauber, von dem er eine beachtliche Schallplatten- und CD-Sammlung sein eigen nennt.

Um mehr über das bewegte Leben aber vorallem auch über die Leistungen Taubers zu erfahren, studierte er alle Biografien die bis heute auf dem internationalen Buchmarkt erschienen sind. Doch musste er feststellen, dass gerade in dem Bereich der Daten und Fakten große Lücken vorhanden waren und somit der Aussagewert über das tatsächliche weltweite Wirken dieses Ausnahmetenors sehr gering war. Getreu dem Motto: "Wenn man will, dass etwas ordentlich gemacht wird, so tue man es selbst" machte sich Sollfrank daran in Archiven, Sammlungen, Museen und Ämtern weltweit nachzufroschen. Er setzte eine nach wissenschaftlichen Grundsätzen gestaltete umfangreiche Recherche in Gang, die zu überraschenden Ergebnissen führte, so dass er sich entschloss, diese Dokumentation den interessierten Musikliebhabern zur Verfügung zu stellen.

Martin Sollfrank lebt in Ensdorf/Oberpfalz, ist verheiratet und Vater von zwei mittlerweile erwachsenen Kindern.


Vorwort von Stefan Frey


Inhalt

Vorwort von Stefan Frey, Einführung des Autors

 

Teil I: Chronologie eines Künstlerlebens

Kapitel 1:

Kindheit – Jugend – Ausbildung

Kapitel 2:

Der Opernsänger Richard Tauber (1913 bis 1919)

Kapitel 3:

Die „goldenen“ Sängerjahre (1920 bis 1929)

Kapitel 4:

Die Schicksalsjahre des Weltstars (1930 bis 1939)

Kapitel 5:

Leben und Wirken in England (1940 bis 1948)

Kapitel 6:

Nachrufe – Biografien

Teil II: Das Besondere an Richard Tauber

Kapitel 7:

Der Künstler Richard Tauber

Kapitel 8:

Richard Tauber in Kostüm und Maske

Kapitel 9:

Übersichten

Kapitel 10:

Der Künstlerkreis um Richard Tauber

Kapitel 11:

Der Mensch Richard Tauber

Kapitel 12:

Richard Tauber und die Werbung  

 

Dank

Quellenverzeichnis

Bildteil



Presse/Rezensionen