Manfred Uhlig

Deutschland


Manfred Uhlig (1927 - 2019) absolvierte Ende der 1940er Jahre ein   Schauspiel-Studium und übernahm anschließend Engagements an Theatern und Kabaretts in Naumburg, Wittenberg und Schwerin. Ab 1956 gehörte er zum Ensemble der zwei Jahre zuvor gegründeten Leipziger Pfeffermühle. Am 30. Juni 1962 verließ er – gemeinsam mit Helga Hahnemann, die er einst entdeckte – diese Spielstätte und arbeitete, wie auch „Henne“, nun für den Rundfunk der DDR. Bekannt wurde er u. a. durch seine Sendungen „Leipziger Allerlei“, „Kollege kommt gleich“ und „Alte Liebe rostet nicht“. Zudem wurde Uhlig durch seine Fernsehauftritte als einer der drei Dialektiker im „Kessel Buntes“ und durch ungezählte öffentliche Veranstaltungen zu einem prominenten Gesicht der DDR-Unterhaltungskunst. Nach der Wende arbeitete er gelegentlich noch für den MDR. Ende Februar 2016 verstarb seine geliebte Frau Ruth, mit der er fast 70 Jahre zusammenlebte. Am 24.7.2019, im Alter von stolzen 91 Jahren, verstarb auch er in Leipzig.

zum Werk des Autors



Newsletter anfordern

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bezahlmöglichkeiten

Versandpartner

Unsere Veranstaltungsreihen



Zentrale/Sitz: 

Bahnhofpark 3, CH-7320 Sargans

Tel: ‪+41-81-7104100 | Fax: ‪+41-81-7104101

Mail: verlag@weltbuch.ch‬

Büro Dresden: Loschwitzer Str. 21 c, D-01309 Dresden | Postanschrift: Postfach 440113, D-01266 Dresden, Tel: +49-351-3361085, Fax: +49-351-3361086, Mail: verlag@weltbuch.com